Was ist eine Nahaufnahme?

Eine Nahaufnahme ist eine Art von Kameraeinstellung, bei der ein Motiv, in der Regel das Gesicht eines Schauspielers, eng umrahmt wird. Sie verleiht einer Szene Emotionen oder offenbart wichtige Details. Als eine der am häufigsten verwendeten Einstellungen (neben mittleren und langen Einstellungen) zeigt sie viele Details, aber nicht viel Kontext.

Sie wird häufig als Übergang zu einer entfernteren Aufnahme verwendet, um das Tempo zu verändern. Eine Nahaufnahme einer Person wird vom Kopf bis zum Hals aufgenommen und oberhalb der Schulter geschnitten.

Geschichte

Nahaufnahmen wurden um die Wende zum zwanzigsten Jahrhundert populär. George Albert Smith und D.W. Griffith gehörten zu den Pionieren, die mit der Tradition der ausschließlichen Verwendung von Ganzkörperaufnahmen aufbrachen und dem Publikum ein Theatererlebnis vermittelten.

Während früher die Körpersprache das wirkungsvollste Mittel im Repertoire eines Schauspielers war, hatten sie nun eine neue Möglichkeit, Figuren zum Leben zu erwecken und ihrer Darstellung mehr Tiefe zu verleihen.

Arten von Nahaufnahmen

Während Nahaufnahmen im Allgemeinen oberhalb der Schultern beginnen und über dem Kopf enden, gibt es einige technische Variationen.

Bei einer mittleren Nahaufnahme wird der Schauspieler von den Schultern oder der Brust aufwärts gezeigt, während sich eine extreme Nahaufnahme auf einen Teil des Gesichts konzentriert, oft auf die Lippen oder die Augen.

Eine Insert-Aufnahme ist eine Art Nahaufnahme eines Objekts oder Details - wie das Ticken einer Uhr oder die Autoschlüssel auf dem Tisch.

Effekte einer Nahaufnahme

Die Nahaufnahme ist eine der am besten geeigneten Einstellungen, um dramatische Reaktionen oder Elemente im Film zu zeigen. Sie ist die perfekte Möglichkeit, einer Figur ganz nahe zu kommen, zu lesen und zu verstehen, was ihr durch den Kopf geht, und sich ihr sowohl physisch als auch emotional nahe zu fühlen.

Hauptfiguren werden meist in mehreren Nahaufnahmen gezeigt, um eine emotionale Verbindung zum Publikum herzustellen.

Nahaufnahmen werden auch zur Einführung von Hauptfiguren verwendet, um ihre Bedeutung zu verdeutlichen. Dies gilt auch für Einblendungen, bei denen der Zuschauer weiß, dass das Vogelhaus oder die Spieluhr, die er gerade in Großaufnahme gesehen hat, eine Rolle spielen und die Handlung vorantreiben wird.

Zusammenfassung

Planen Sie, für Ihr nächstes Projekt Nahaufnahmen zu machen? Artlist.io hat für dich einen Leitfaden erstellt, der dir zeigt, wie du tolle Nahaufnahmen machen kannst.

Es ist wichtig, das richtige Gleichgewicht zu finden, wenn es darum geht, Nahaufnahmen mit anderen Aufnahmegrößen zu kombinieren. Bei zu wenigen Nahaufnahmen verliert das Publikum den Bezug zu den Charakteren, bei zu vielen kann es den Kontext verlieren.