Sie sind auf der Suche nach dem besten Polfilter für Ihre Fotografie, aber die Entscheidung scheint Ihnen zu schwer zu fallen?

Keine Sorge, wir haben den perfekten Leitfaden zusammengestellt, um Ihnen zu helfen, das am besten geeignete Polfilterobjektiv für Ihre Bedürfnisse und Ihren Fotostil zu finden.

Möchten Sie mehr über Kameraausrüstung erfahren? Entdecken Sie eine große Auswahl an Kameraausrüstung für die Fotografie.

Was ist ein Polarisationsfilter?

Die richtige Definition eines Polfilters kann sehr technisch sein. Ein Polfilter filtert das Licht in eine einzige Ebene, wodurch Reflexionen auf Ihren Fotos reduziert werden. Der Hauptzweck eines Polfilters besteht also darin, Reflexionen zu verringern.

Warum einen Polfilter für Kameraobjektive verwenden?

Die Leute beschreiben es so, als würde man eine Sonnenbrille auf seine Kamera setzen.

Allerdings haben Polfilter bei der Verringerung von Reflexionen auch einige Nebeneffekte.

Erstens verringern sie die Lichtdurchlässigkeit. Jedes Mal, wenn Sie einen Polarisator vor Ihr Objektiv setzen, verlieren Sie also etwas Licht.

Zweitens lassen Polarisatoren die Farben gesättigter erscheinen. Das liegt daran, dass Reflexionen auf Oberflächen die Sättigung verringern. Sobald Sie diese Reflexionen abschwächen, scheinen die gesättigten Farben durch. Dies ist besonders hilfreich bei Himmelsaufnahmen. Ohne den Polarisator kann der Himmel grau-blau aussehen. Mit dem Polarisator wird das Blau jedoch stärker gesättigt, und das Foto wird lebendiger.

Wir können also sagen, dass Polarisatoren am nützlichsten für Fotografen sind, die Himmel, Wasser und Laub fotografieren.

Best lens filters in 2022

Der Grund dafür ist, dass Landschaftsfotografen oft atemberaubende Szenen mit Wasser und üppigem Blattwerk aufnehmen. Ein Polfilter ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Fotoausrüstung, wenn man Landschaftsaufnahmen macht.

Auch Makrofotografen, die Wasserszenen oder Laub fotografieren, würden von einem Polfilter profitieren, ebenso wie Reisefotografen, die sich hauptsächlich auf Landschaften konzentrieren.

Für Porträtfotografen, Tierfotografen und Straßenfotografen hingegen ist ein Polarisator nur von Nachteil, da sie gezwungen sind, ein dunkleres Bild zu kompensieren, ohne davon zu profitieren.

Die 7 besten Kamera-Polarisationsobjektive im Jahr 2022

1. Marumi DHG Super Circular PL

Einer der besten Polfilter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hauptmerkmale:

  • Bietet eine leicht verwirrende vier verschiedene Reihen von zirkularen Polarisatoren, jeweils mit verschiedenen Glas / Beschichtung Kombinationen.
  • Verfügt über eine wasser- und ölabweisende Beschichtung, die gut funktioniert, Tröpfchen leicht abperlen lässt und Fingerabdrücken standhält
  • die optische Leistung ist ausgezeichnet, ohne Einbußen bei der Bildschärfe und ohne Anzeichen von Farbstichen oder Vignettierung


Vorteile

  • Erstklassige Bildqualität
  • Gute Wasser- und Ölbeständigkeit
  • Vielfältige Größenoptionen


Nachteile

  • US-Preise sind hoch
  • Die Lichtübertragung könnte besser sein

2. Hama Polarisationsfilter, zirkular, AR-beschichtet

Ein preiswerter Polarisator, der weit über das hinausgeht, was Sie vielleicht erwarten

Hauptmerkmale:

  • Bietet solide Leistung für einen niedrigen Preis
  • Erhältlich in einem großen Filterdurchmesserbereich von 37-82 mm.
  • Hat mit 6 mm die größte Dicke des Polfilters, was nicht gut ist, wenn Sie ihn mit einem Ultraweitwinkelobjektiv verwenden möchten, bei dem eine leichte Vignettierung auffallen könnte.


Vorteile

  • Niedriger Preis
  • Angemessene optische Leistung
  • Jede Menge Größenoptionen


Nachteile

  • Schärfe könnte besser sein
  • Keine Wasser-/Fingerabdruckbeständigkeit
Camera polarizer lens

3. Lee-Filter LEE100 Polarisator

Der beste Polarisationsfilter für optische Qualität und Vielseitigkeit

Wichtigste Merkmale:

  • Er hat keine negativen Auswirkungen auf die Bildschärfe, da er die Lichtdurchlässigkeit nur um etwas mehr als 1 Blende reduziert, und Sie brauchen sich keine Sorgen über Farbstiche zu machen.
  • Der beste Filter gegen Fingerabdrücke und wasserabweisend, da die Tropfen ideal abperlen.
  • Im Lieferumfang ist eine hochwertige Tasche mit Reißverschluss enthalten, in der der Filter aufbewahrt werden kann.

Vorteile

  • Unübertroffene optische Qualität
  • Vielseitig - kann mit vielen Objektiven verwendet werden
  • Unerreichte Wasserbeständigkeit


Nachteile

  • Es ist teuer, wenn man es nur mit einem Objektiv benutzt
  • Das Clip-on-Design könnte etwas raffinierter sein

4. Cokin P-Reihe P164

Dieser Polarisator ist mit der P-Serie von Cokin kompatibel.

Hauptmerkmale:

  • Er wird mit einem Adapterring an Ihrem Objektiv befestigt, der für Objektive mit einem Anschlussgewinde zwischen 48 mm und 82 mm erhältlich ist.
  • Der Filterhalter hat drei Schlitze für Filter. Einer davon eignet sich für zirkuläre Filter wie den Cokin P164 Polarisator. Die beiden mittleren Schlitze passen jedoch auch für quadratische oder rechteckige Filter. Der gerändelte äußere Rand des P164 Polarisators ist so gestaltet, dass er sich ergonomisch leicht drehen lässt.


Vorteile

  • Weitgehend kompatibles System
  • Erschwinglich


Nachteile

  • Warme Farbverschiebung
  • Schlammige Ränder

5. Hoya Fusion One Zirkular-Polarisationsfilter

Bekannt für seine Qualität.

Hauptmerkmale:

  • Erstklassige, hochwertige Polfilter für alle, die höchste Ansprüche an die optische Qualität stellen.
  • Diese Filter bestehen aus 18 beschichteten Glasschichten, die für eine extrem hohe Lichtdurchlässigkeit sorgen, und verfügen über einen flachen Filterring, der sie auch für Aufnahmen im Superweitwinkelbereich geeignet macht.
  • Sie verfügen außerdem über eine Frontschraube, so dass Sie den Polfilter bei Bedarf mit einem Fusion One UV- oder Schutzfilter kombinieren können.


Vorteile

  • Sehr hochwertige Konstruktion
  • Widerstandsfähig gegen Beschädigungen
  • Flacher Filterring


Nachteile

  • Immer wieder ausverkauft
Best camera polarizer filter

6. B+W HTC Kaesemann Zirkularpolarisator

Ein guter Filter, der aber deutlich günstigere Konkurrenz hat.

Wichtigste Merkmale:

  • Es gibt ihn in einer großen Auswahl an Gewindedurchmessern für Objektive von winzigen Micro Four Thirds-Optiken bis hin zu kräftigen Super-Teles mit großer Blende.
  • Die Dicke des Filters beträgt 4,5 mm im eingebauten Zustand - nicht ganz so hauchdünn wie der Nuances-Zirkularpolarisator von Cokin, aber eine Vignettierung ist trotzdem nicht zu erwarten. Ein Vorteil der geringfügig dickeren Ausführung ist, dass der Rahmen des hinteren Filterelements beim Aufschrauben des Filters auf das Objektiv etwas leichter zu greifen ist.
  • Das vordere Element lässt sich außerdem leicht drehen, ist seidenweich und verfügt über ein zweites Gewinde an der Vorderseite für das Stapeln mehrerer Filter.


Vorteile

  • Ausgezeichnete optische Qualität
  • Viele Größenoptionen
  • Minimaler Lichtverlust


Nachteile

  • Sehr teuer, insbesondere bei größeren Größen
  • Enttäuschende Beschichtungsleistung

7. Nikon Zirkularpolarisator II Filter

Der Nikon Circular Polarizer II Filter ist ein Muss für jeden Profi.

Wichtigste Merkmale:

  • Sie können das vordere Filterelement einfach drehen, um den Grad der Polarisation zu verändern. Möchten Sie Reflexionen beseitigen? Drehen Sie diesen Polarisator einfach. Möchten Sie die Reflexionen zurückbringen? Noch eine Drehung, und Sie haben es geschafft.
  • Der Polarisator fühlt sich hochwertig an; er ist dünn, aber stabil und verfügt über mehrfach beschichtetes Glas.
  • Beachten Sie, dass dieser Polarisator zwar von Nikon hergestellt wird, Sie ihn aber auch mit Nicht-Nikon-Objektiven verwenden können, um denselben hochwertigen Effekt zu erzielen.


Vorteile

  • Das Glas ist erstklassig
  • Die Farben sind hervorragend, und die Bildqualität ist hoch
  • Ideal für professionelle Landschaftsfotografen


Nachteile

  • Das teuerste Objektiv auf dieser Liste
  • Für Hobbyfotografen rechtfertigt die Qualität möglicherweise nicht den Preis

Holen Sie sich ein Polarisationsobjektiv für Ihre Kamera

Möchten Sie sich eines dieser landschaftsverändernden Ausrüstungsgegenstände zulegen?

Das Warten hat ein Ende. Mieten Sie noch heute einen Objektivfilter.

Wie wähle ich ein Kamera-Polarisationsobjektiv aus?

Achten Sie auf die Qualität des Glases, die Qualität des Metalls, die Lichtdurchlässigkeit, zirkulare oder lineare Filter und die Größe.

Wann sollten Sie einen Polarisationsfilter auf einem Objektiv verwenden?

Bei Aufnahmen von Himmel, Wasser oder Laub.

Ist ein ND-Filter dasselbe wie ein Polarisationsfilter?

Sie funktionieren unterschiedlich. Ein Polfilter wird verwendet, um Licht zu blockieren, das von einer Oberfläche reflektiert wird, während ein ND-Filter einfach die gesamte Szene dunkler macht.

Welcher ist der bessere UV-Filter oder Polfilter?

Das kommt darauf an. Wenn Sie ein Landschaftsfotograf sind, ist ein Polfilter besser.