Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist die beste Kamera von allen?

Wenn Sie nicht mit Ergebnissen bombardiert werden wollen, ist es keine Option, einfach nach "Videokamera" zu googeln. Wir haben uns kurz gefasst: Dieser einfache Leitfaden informiert Sie über die wichtigsten Merkmale sowie die Vor- und Nachteile der besten Videokameras, gruppiert nach Erfahrungsniveau.

Suchen Sie nach weiterer Ausrüstung für Ihr nächstes Projekt? Hier finden Sie alle unverzichtbaren Kameras.

5 der besten Videokameras für Anfänger

1. Sony RX100 VII

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 20,1 Megapixel 1 Zoll CMOS
  • Nativer ISO-Bereich: ISO 100 - 12800
  • Objektiv: 24-200 mm F2.8-4.5 Zoomobjektiv
  • Bildschirm: 3,0-Zoll-Display, schwenkbar
  • Serienbildgeschwindigkeit: 90,0 Bilder pro Sekunde (fps)
  • Maximale Belichtungszeit: 1/32000 - 30 Sekunden
  • Filme: 4K in 30p/25p/24p

Vorteile:

  • Hervorragende Bildqualität
  • Effektives Autofokus-System
  • Leicht und tragbar

Nachteile:

  • Verrauschte Ergebnisse in dunkleren Umgebungen
  • Kurze Akkulaufzeit
  • Schwierig zu halten

2. GoPro HERO10 Schwarz

  • Typ: Sport und Action
  • Sensor: 23 MP
  • Prozessor: GP2
  • Nativer ISO-Bereich: ISO 100 - 6400
  • Bildschirm: LCD-Touchscreen (Rückseite) + LCD-Bildschirm für Live-Vorschau (Vorderseite)
  • Verschlusszeit: ist auf Auto eingestellt (die Kamera passt ihre Geschwindigkeit automatisch an die Umgebungslichtbedingungen an)
  • Filme: Bis zu 5,3K mit 60fps

Vorteile:

  • Benutzerfreundlich
  • Leistungsstarker Prozessor
  • Hervorragende Stabilisierung
  • Neue Objektivabdeckung ist wasserabweisend
  • Schnellerer kabelgebundener Übertragungsmodus

Nachteile:

  • Kleiner Sensor (die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen ist nicht die beste)
  • Schwache Akkulaufzeit
  • Hitze schränkt lange Aufnahmen ein
  • Nicht die beste Leistung bei schwachem Licht
  • Nicht das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

3. Panasonic Lumix DC-S1

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 24MP Vollformat CMOS-Sensor
  • Nativer ISO-Bereich: ISO 100-51200
  • Bildschirm: Gelenkiger Touchscreen
  • Serienbildgeschwindigkeit: 9.0fps
  • Maximale Verschlusszeit: 1/8000 s
  • Filme: 6K-Video mit Vollbildaufnahme

Vorteile:

  • Unbegrenzte Videoaufnahmezeit
  • Eingebautes Wireless (Wi-fi)
  • Fernsteuerung mit einem Smartphone
  • Bluetooth

Nachteile:

  • Schwacher Akku
  • Schweres Gehäuse

4. DJI Tasche 2

  • Typ: Sport und Action
  • Sensor: 1/1,7" CMOS
  • Nativer ISO-Bereich: 100-6400
  • Objektiv: FOV 93° f/1.8 (Äquivalentformat: 20 mm)
  • Maximale Verschlusszeit: 8-1/8000 s
  • Filme: 4K in 24/25/30/48/50/60fps

Vorteile:

  • Super tragbar
  • Hervorragende Stabilisierung
  • Vollständig manueller Modus (Sie können ISO, Verschlusszeit, etc. einstellen)
  • Man kann sie während der Benutzung aufladen (über USB C)

Nachteile:

  • Keine austauschbaren Objektive
  • Schlechtere Videoqualität bei schlechten Lichtverhältnissen.

5. Panasonic Lumix GH5 II

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 20MP Four-Thirds CMOS
  • Nativer ISO-Bereich: ISO 200 - 25600
  • Bildschirm: 3,0-Zoll-Touchscreen mit 1,84 Mio. Pixeln auf der Rückseite
  • Serienbildgeschwindigkeit: 12.0fps
  • Maximale Verschlusszeit: 1/8000s
  • Filme: 4k in 60 fps

Vorteile:

  • Gute Videoqualität.
  • Angenehm zu handhaben.
  • Tolle Akkulaufzeit.
  • Mehrere Aufnahmeformate für Videos.

Nachteile:

  • Der Autofokus ist nur mittelmäßig.
  • Schlechte Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen
lumix gh5

5 der besten Videokameras für Fortgeschrittene

1. Sony ZV-E10

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 24MP APS-C
  • Nativer ISO-Bereich: ISO 100 - 32000
  • Serienbildgeschwindigkeit: 11.0 Bilder
  • Maximale Verschlusszeit: 1/4000 s
  • Filme: 3840x1920

Vorteile:

  • Gute Akkulaufzeit
  • Guter Autofokus
  • Sie können die Objektive wechseln
  • Selfie-freundlich

Nachteile:

  • Keine Bildstabilisierung
  • Kein eingebauter Blitz

2. Sony A7C

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 24MP BSI CMOS Vollformat
  • Nativer ISO-Bereich: ISO 100-51200
  • Bildschirm: Vollständig schwenkbarer 921k-Dot-Touchscreen
  • Serienbildgeschwindigkeit: 10 fps
  • Maximale Verschlusszeit: 1/8000 s
  • Videos: 4K 30p Video, Full HD bis zu 120p

Vorteile:

  • Lange Akkulaufzeit
  • Hervorragende Ausführung bei hohen ISO-Werten.
  • Gutes Mikrofon
  • Erstaunliche Bildstabilisierung

Nachteile:

  • Kleiner Sucher
  • Langsame Reaktion auf Anpassungen der Kameraeinstellungen
  • Kein eingebauter Blitz.
  • Kompliziertes Menüsystem

3. Canon EOS C70

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 35mm Dual Gain Output (DGO)
  • Nativer ISO-Bereich: ISO160-25600
  • Bildschirm: 3,5-Zoll-LCD-Touch-Display
  • Maximale Verschlusszeit: 1/2000
  • Filme: 4K-Aufnahme mit bis zu 120FPS

Vorteile:

  • Bildqualität
  • Fantastische Ergonomie
  • Gute Touch-Bedienelemente
  • Präziser Autofokus

Nachteile:

  • Fehlende RAW-Aufnahme
  • Unkonventionelle Befestigungspunkte
  • Kein Wi-fi
  • Keine Navigation durch Berührung
  • Einige Probleme mit SD-Karten

4. Fujifilm X-T4

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: APS-C (23,5 x 15,6 mm)
  • Nativer ISO-Bereich: 160-12800
  • Auflösung: 26.1MP
  • Objektiv: X-Mount
  • Monitor: schwenkbarer Bildschirm mit 1,62 m Bilddiagonale
  • Maximale Serienbildgeschwindigkeit: 15fps
  • Filme: 4K bei 60 fps

Vorteile:

  • Einfache manuelle Steuerung
  • Vielfalt an verfügbaren Objektiven
  • AF-Leistung
  • Bild- und Videoqualität
  • Film-Simulationen
  • Verbesserte Akkulaufzeit

Nachteile:

  • Kein direkter Kopfhörerausgang (Adapter erforderlich)
  • Das Hauptmenü kann nicht über den Touchscreen gesteuert werden.

5. Nikon Z6 II

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 24,5MP
  • Nativer ISO-Bereich: 100-51200
  • Monitor: Kippbarer Bildschirm mit 2,1m-Punkt
  • Maximale Verschlusszeit: 1/8000 s
  • Maximale Serienbildgeschwindigkeit: 14fps
  • Filme: 4K mit bis zu 30p

Vorteile:

  • Bildqualität
  • Hervorragende Verarbeitungsqualität

Nachteile:

  • Der Bildschirm ist nur kippbar (nicht voll beweglich)
  • Keine interne 10-Bit-Aufnahme

5 der besten Videokameras für Profis

1. Canon EOS R5

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 45MP CMOS
  • Nativer ISO-Bereich: 100-51200
  • Monitor: 3,2″ voll bewegliches Display
  • Maximale Verschlusszeit: 1/8000 s
  • Maximale Serienbildgeschwindigkeit: 12.0fps
  • Filme: 8K - 8192 x 4320 Video

Vorteile:

  • Hervorragende Bildqualität und Autofokus
  • Fantastische Videofunktionen
  • Tolle Ergonomie

Nachteile:

  • Teuer
  • 8K-Videos erfordern viel Speicherkapazität
  • Überhitzung

2. Panasonic Lumix S5

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 35-mm-Vollformat (35,6 mm x 23,8 mm) CMOS-Sensor
  • Nativer ISO-Bereich: ISO 100-51200
  • Monitor: 3-Zoll-Touchscreen mit 1,84 Mio. Bildpunkten, voll schwenkbar
  • Maximale Verschlusszeit: 1/8000 s
  • Maximale Serienbildgeschwindigkeit: 7 fps
  • Filme: 4K bei 60p

Vorteile:

  • Fantastische Bildqualität
  • Beeindruckende Videofunktionen
  • Klein und leicht
  • Gute Handhabung und Steuerung

Nachteile:

  • Schlechter Autofokus

3. Sony A1

  • Typ: Spiegellos
  • Sensor: 35mm CMOS
  • Nativer ISO-Bereich: 100-32000
  • Monitor: 3'' neigbar
  • Maximale Belichtungszeit: 1/32000 s
  • Maximale Serienbildgeschwindigkeit: 30,0 fps
  • Filme: 7680 x 4320 bei 30p

Vorteile:

  • Fantastische Bildqualität
  • Hervorragende Ergonomie
  • Gute Akkulaufzeit
  • Toller Autofokus

Nachteile:

  • Der Bildschirm ist nicht vollständig schwenkbar
  • Unregelmäßiger Multi-Shot-Modus
  • Autofokus ist bei schlechten Lichtverhältnissen beeinträchtigt
  • Preis:

4. Sony A7S III

  • Typ: Spiegellos
  • Sensorgröße: Vollformat
  • Basis-ISO: 50
  • Auflösung: 12.1MP
  • Objektiv: Sony E
  • Monitor: schwenkbarer Bildschirm mit 1,44 m Bilddiagonale
  • Maximale Serienbildgeschwindigkeit: 10fps
  • Filme: 4K bei 120fps

Vorteile:

  • Ausgezeichnete Ausführung bei schwachem Licht
  • Reaktionsschneller Autofokus
  • Große Akkukapazität
  • Keine Überhitzung

Nachteile:

  • Keine 6K oder 8K
  • Schlechte Auflösung für Standbilder
blackmagic pocket cinema

5. Blackmagic Pocket Cinema 6K Pro

  • Typ: Spiegellos
  • Sensorgröße: 23,10 mm x 12,99 mm (Super 35)
  • Zwei native ISO-Werte: 400 und 3200
  • Bildschirm: 5-Zoll-Touchscreen
  • Maximale Serienbildgeschwindigkeit: bis zu 60 Bilder/s in 6K 2.4:1, 120 Bilder/s in 2.8K 17:9 und 1080HD
  • Filme: 6144 x 3456 (6K) mit bis zu 50 fps

Vorteile:

  • Hervorragende Qualität sowohl bei Licht als auch bei Dunkelheit
  • Ermöglicht eine große Auswahl an Objektiven

Nachteile:

  • Preis:

Abschließende Gedanken

Hoffentlich haben Sie jetzt ein oder zwei Optionen im Auge. Warum probieren Sie sie nicht aus, bevor Sie sich festlegen? Mieten oder abonnieren Sie jetzt Ihre nächste Kamera.

Beste Videokamera FAQ

Welche Kamera ist die beste für die professionelle Videografie?

Blackmagic Pocket Cinema 6K Pro