Wenn Sie an einem sonnigen Tag schon einmal Probleme hatten, den LCD-Bildschirm Ihrer Kamera zu erkennen, oder bei einer Videoaufnahme den entscheidenden Fokus verpasst haben, dann wissen Sie, welche Vorteile ein zusätzlicher Monitor bieten kann.

In diesem Test nehmen wir den Atomos Ninja V unter die Lupe - den neuesten externen Monitor und Rekorder von Atomos, einer Marke, die für die Herstellung einiger der funktionsreichsten Monitore auf dem Markt bekannt ist.

Sie fragen sich, welche andere Ausrüstung Ihnen helfen könnte, Ihre Produktion zu verbessern? Entdecken Sie unseren ultimativen Leitfaden für Kameraausrüstung.

Atomos Ninja V Test: Ist es das wert?

Ja (falls)

Dies ist ein hervorragendes Werkzeug für die meisten Videofilmer, die eine tragbare Lösung suchen. Wenn Sie Ihre Videoproduktionen auf die nächste Stufe heben wollen, ist der Atomos Ninja V die beste Wahl für Sie.

Nein (falls)

Wenn Sie ein Komplettpaket mit allen Kabeln und Zubehörteilen wünschen, sollten Sie sich nach einer Alternative umsehen.

Atomos Ninja V Testbericht

Ihre spiegellose Kamera kann mit einem externen Kameramonitor zu einer weitaus besseren Videokamera werden. Der Atomos Ninja V gehört zu den besten, weil er die höchste Bitrate und Bittiefe aus dem Video-Feed Ihrer Kamera extrahiert. Wenn Ihre Kamera dies unterstützt, können Sie auch ein Raw-Signal aufzeichnen, das in ProRes Raw konvertiert werden kann, um höchste Qualität zu erzielen.

Dank einer Vereinbarung zwischen Atomos und Apple kann es dies besser als jedes andere Display seiner Größe. Es verbessert spiegellose Kameras bei der Aufnahme von Videos für nicht viel Geld, auch wenn man die Kosten für Zubehör und Medien einkalkulieren muss, um es nutzbar zu machen. Auch beim Fotografieren von Standbildern kann es den präzisen Bildausschnitt und die Belichtung erleichtern.

Vor- und Nachteile des Atomos Ninja V

Profis

  • Überwachung auf Profi-Niveau
  • Heller Bildschirm
  • ProRes- und ProRes-Raw-Formate
  • Helles 5-Zoll-Touch-Display
  • HDMI-Eingang und -Ausgang
  • Bietet LUT-Vorschau bei der Aufnahme

Nachteile

  • Erhöht den Platzbedarf für Kameraaufbauten
  • Benötigt zusätzliches Zubehör zum Betrieb
  • Batterie und Kabel sind nicht im Lieferumfang enthalten

Atomos Ninja V gegen Atomos Shogun 7

Bildschirmgröße: 12,7 cm vs. 18,3 cm
Auflösung: 1920 x 1080 vs. 1920 x 1200
Maximale Helligkeit: 1000 cd/m2 vs. 3000 cd/m2
LUT-Überwachung in Echtzeit: SDR vs. SDR, HDR
Speicherkartensteckplatz: Einzeln vs. Einzeln
Maximale Audiospuren: 12 vs. 8
Leistungsaufnahme: 22W vs. 33W
Gewicht: 360g vs. 738g
Preis: $499 vs. $999

Atomos Ninja V Testbericht

Bauweise und Ergonomie

Der Atomos Ninja V verfügt über eine Vielzahl von Ein- und Ausgängen und macht einen robusten und gut verarbeiteten Eindruck. Er verfügt über einen Audioeingang, eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse und eine Fernbedienungsbuchse, an die Sie ein X-Rite i1Display Pro-Kalibrierungsgerät oder eine LANC-Fernbedienung im Canon und Sony-Format anschließen können. Wenn Sie möchten, können Sie das Gerät an einen anderen Monitor anschließen, denn es verfügt über HDMI-Eingangs- und Ausgangsanschlüsse in voller Größe.

An der Ober- und Unterseite des Geräts befinden sich 2-polige 3/8′′-Zubehörhalterungen von ARRI, mit denen Sie es an Ihrer Kamera oder Ausrüstung befestigen können, indem Sie den passenden Stecker kaufen, um ein Verdrehen des Geräts zu verhindern.

Das Panel selbst ist mit 1000 nits immer noch recht hell. Der Bildschirm zeigt sehr detailreiche Fotos an und übertrifft mit 1920 x 1080 Pixeln jeden typischen Kamerabildschirm deutlich. Für die hellsten Tage sollten Sie sich allerdings einen externen Sonnenschutz zulegen.

Leistung

Der Atomos Ninja V ist ein heller Monitorrecorder mit einer Vielzahl von professionellen Überwachungsoptionen wie Wellenformen, Falschfarben, HDR-Überwachung und LUT-Unterstützung. Sie können das aufgenommene Bild nicht nur viel klarer sehen, sondern auch alle technischen Experteneinstellungen verwenden, um die ideale Belichtung und Schärfe zu erzielen.

Zahlreiche hochwertige Codecs, darunter Apple ProRes und Avid DNxHD, stehen für die Aufzeichnung auf dem Ninja V zur Verfügung. Dies ist perfekt für Kameras, die ein 4:2:2 10-Bit-Signal über HDMI ausgeben können, wie z. B. die Canon EOS R, Panasonic S1 und Fujifilm X-T4.

Der Ninja V funktioniert auch gut als HDR-Monitor und ermöglicht die Anzeige eines großen Dynamikbereichs auf dem Monitor selbst. Und da LUTs unterstützt werden, können Sie einen Look auf das Video anwenden und ihn entweder einbrennen oder nur als Vorschau verwenden, wie das endgültige Video aussehen wird.

Außerdem stehen Ihnen Funktionen wie ein Wellenformmonitor, ein Vektorscope, Zebras, Falschfarben und Fokus-Peaking zur Verfügung. Wenn Sie in einem flachen Log-Format wie Panasonic V-log, Sony Slog, Canon C-log oder einem der anderen unterstützten Log-Formate aufnehmen, können Sie auch LUTs (Abkürzung für Look-up-Tables) einfügen, die Ihnen bei der Überwachung Ihres Materials helfen.

Batterie und Aufladung

Sie benötigen ein SSD-Kartenlesegerät, um die SSD an Ihren Computer anzuschließen, das passende HDMI-Kabel für Ihre Kamera und eine Möglichkeit, den Ninja V daran zu befestigen. Dabei kann es sich um ein Zusatzteil handeln, das an der Kamera befestigt wird, oder um einen kalten Schuh. Außerdem benötigen Sie ein Ladegerät, einige NP-F-Akkus von Sony und möglicherweise sogar noch mehr, um den Ninja V vor Ort einzusetzen.

Endgültiges Urteil

Ein kombinierterMonitor und Rekorder wie der Atomos Ninja V gibt Ihnen nicht nur einen besseren Überblick über das Geschehen, sondern auch Werkzeuge, die Sie bei der präzisen Fokussierung und Belichtung Ihrer Kamera unterstützen. Und für viele ist der größte Vorteil, dass der Rekorder häufig die tatsächliche Videoqualität erhöht.

Das tatsächliche Bildmaterial Ihrer Kamera verbessert sich, wenn Sie direkt auf den Atomos Ninja V aufzeichnen, indem Sie entweder die Farbinformationen verbessern oder die Ausgabe von Raw-Videodateien ermöglichen. Außerdem bietet er viel mehr Kontrolle und Präzision für HDR, Log-Aufnahmen und anamorphotische Aufnahmen, als Sie jemals von der Kamera selbst erhalten könnten.

Ein kompakter, leichter Monitorrecorder wie der Ninja V ist ideal für Vlogger, die Kameras ohne ausklappbare Bildschirme verwenden, da sie den Videomonitor nun in ihre Richtung drehen können, was das Vloggen erheblich vereinfacht. Das Design wurde sorgfältig durchdacht und ermöglicht sogar das Hinzufügen von Erweiterungsmodulen in der Zukunft.

Atomos Ninja V Alternativen

Atomos Shogun 7

Dieser anpassungsfähige On-Camera-Aufnahmemonitor verfügt über HDMI- und 12/6/3G-SDI-Ein-/Ausgänge sowie über eine DCI 4K-Rohdatenaufzeichnung. Dank des AtomOS 10.4 Firmware-Updates verfügt der Shogun 7 nun über Programmerfassung und ISO-Aufnahme von bis zu vier HD-SDI-Kamerastreams.

Blackmagic Design Video Assist

Für ein Video-Setup ist der Blackmagic Design Video Assist 12G HDR External Monitor eine hervorragende Ergänzung. Er ist robust, intelligent und anpassungsfähig. Er eignet sich für die Aufnahme von Unternehmensvideos, Kurzfilmen und Dokumentarfilmen ebenso gut wie für die Aufzeichnung von Videovorlesungen. Sie werden nicht lange brauchen, um zu lernen, wie Sie ihn einsetzen können, und er wird Ihre Videoproduktion voranbringen.

Konvergentes Design Odyssey7Q+

Der Odyssey7Q+ von Convergent Design ist ein Monitor/Rekorder, der alle Funktionen des Odyssey7Q bietet und darüber hinaus 4K-Aufnahmen über HDMI unterstützt. Mit einem Kontrastverhältnis von 3400:1 bietet er echte Schwarztöne und professionelle Überwachungsfunktionen wie Wellenform, Histogramm, Vektorskop, anamorphes De-Squeeze und 3D-LUT-Unterstützung.

FAQ

Kann ich den Atomos Ninja V auch ohne SSD verwenden?

Damit der Atomos Ninja V korrekt funktioniert, müssen Sie zusätzlich eine SSD kaufen.

Kann der Ninja V 4K-Videos mit 120fps aufnehmen?

Ja, der Ninja V nimmt 4K-Videos mit 120fps auf.

Wie lange kann man mit dem Atomos Ninja V aufnehmen?

Mit dem Atomos Ninja V können Sie bis zu 150 Minuten Material aufnehmen.

Wofür wird Atomos Ninja V verwendet?

Atomos Ninja V ist ein zusätzlicher Monitor/Rekorder, der die Videofunktionen einer Kamera erweitert.

Was ist der Unterschied zwischen Ninja V und Ninja V+?

Der NINJA V+ unterstützt ProRes RAW-Aufnahmen über HDMI in 8K-Auflösung mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde oder DCI 4K mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde. Der NINJA V hingegen ist auf DCI 4K60p "beschränkt".

Wie viel kostet der Atomos Ninja V?

Der Atomos Ninja V ist für 499 € erhältlich.